DE/EN
 

SOLIDARITÄT MIT LATEINAMERIKA STEIERMARK

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
E-Mail Drucken PDF

Eine Schule für Rayos del Sol

 

Während einer Projektreise im vergangenen Jahr wurde in Rayos del Sol ein sehr wichtiges Problem an uns herangetragen: Die BewohnerInnen möchten ihren Kindern eine fundierte schulische Ausbildung ermöglichen und wollen deshalb in ihrem Dorf eine Schule errichten. Es gab zwar eine Elementarschule, doch diese war in äußerst desolatem Zustand, dass sie einerseits ein gefährliches Umfeld sowie ein schlechtes Lernklima bot. Einige Kinder gingen deshalb in die 2,5 km entfernte Schule von Guadalupe oder in die 4 km entfernte Schule von Bolivar. Aufgrund des schlechten Zustandes der eigenen Schule und aufgrund der langen und gefährlichen Schulwege - die Eltern hatten Angst um ihre Kinder, wenn sie sie auf den viel befahrenen Straßen in die benachbarten Orte schicken mussten – brachen viele Kinder ihre Schulausbildung frühzeitig ab.

Vom Staat wurde zwar zugesichert, einen Lehrer in das Dorf zu schicken – ein neues Schulgebäude würde aber nicht finanziert.

Da wir einerseits Bildung für einen der wichtigsten Hebel zur Bekämpfung der Armut halten und andererseits mit der Landpastoral Quetzaltenango einen langjährigen, sehr verlässlichen Partner vor Ort haben, beschloss der Vorstand einstimmig, den Schulbau in Rayos del Sol zu unterstützen.

Zunächst haben wir im vergangenen Jahr für den Ankauf eines Grundstückes aus unseren eigenen Mitteln einen Betrag von € 5.600.- zur Verfügung gestellt. Den Bau der Schule würden die Dorfbewohner dann selbst übernehmen, nur das Material mussten wir finanzieren. Allerdings blieb für uns trotz einer großzügigen Förderung vom Land Steiermark ein Finanzierungsbetrag von € 18.300.-.über,

Dankenswerterweise hat die Gleisdorfer Gruppe „Kreiz & Quer“ das von uns unterstützte Schulprojekt in den Mittelpunkt ihres sehr gut besuchten Benefizkonzertes am 19. Juni 2009 im Forum Kloster in Gleisdorf gestellt, wo sie mit sehr gelungenen Beiträgen lateinamerikanisches Flair in die Steiermark brachten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. So konnten die Initiatoren einen Betrag von € 5.000 an die SoL übergeben. Ein großes „Danke schön“!

Durch die großartige Unterstützung vom Land Steiermark und von Ihnen als Mitglied bzw. UnterstützerIn der SoL konnte die Schule im Herbst 2009 bereits fertig gestellt werden: der Bau besteht aus drei Klassenzimmern und einer Direktionskanzlei sowie der nötigen Infrastruktur und bietet 50 SchülerInnen eine Ausbildungsmöglichkeit! Seit Ende September besuchen sie schon ihre neuen Klassen! Vielen Dank allen UnterstützerInnen!!!

SoL 2009: € 5.630.-